ÖBB - Gewölberückhängung Trisannabrücke

ÖBB - Gewölberückhängung Trisannabrücke

Referenznachweis

Projektname ÖBB - Gewölberückhängung Trisannabrücke
Sparte Bauen im extremen Gelände
Auftraggeber ÖBB Infrastruktur AG
Ansprechpartner - Auftraggeber auf Anfrage
Leistungsdaten Herstellung von 4 Stück Ankerblöcken an den Widerlagern. Die Blöcke wurden mit 10 Stück Pfählen (10m Länge) und 10 Stück Freispielankern (35-45 m Länge) in den Boden geankert. Nach Fertigstellung wird mittels externer Vorspannung die Lagerbank der Stahlbrücke auf die Ankerblöcke zurückgespannt.
Die Baustellenabwicklung war größtenteils nur gleisgebunden möglich.
60 m3 Beton, 8 to Baustahl, Micropfähle 100 m, Freispielanker ca. 370 m, externe Vorspannung 8 Spannglieder á ca. 45m
Zeitraum Leistungserbringung Mai 2013 bis Juli 2013
Ort Leistungserbringung Tobadill
Bauleiter DI Stefan Plenk
Polier Stephan Zangerl
Gewoelberueckhaengung-Trisannabruecke
Gewoelberueckhaengung-Trisannabruecke
Ein Unternehmen der
Bodner Gruppe
Schießstand 28
A – 6401 Inzing ‎
T: +43 5 06999 – 4000