TIGAS baut Erdgasversorgung aus

Kraftwerk Kanzingbach

Der Ausbauschwerpunkt der TIGAS liegt 2015 im Oberinntal sowie im Paznauntal.

Die TIGAS baut das Versorgungsnetz in den zentralen Tiroler Siedlungs- und Industriegebieten der stetig steigenden Nachfrage entsprechend zügig aus und versorgt heute über 100.000 Privathaushalte, Betriebe und öffentliche Gebäude mit Erdgas.

Versorgungssicherheit und attraktiver Preis
In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Tiroler Tourismusgemeinden an die Erdgasversorgung angeschlossen. 2015 liegt der Investitionsschwerpunkt im Oberinntal und im Paznauntal. Die Gemeinden Serfaus und Galtür werden neu erschlossen und somit sind alle Sonnenterrassen-Gemeinden (Serfaus, Fiss und Ladis) sowie das gesamte Paznauntal mit Erdgas versorgt.
Durch die Beteiligungen an der Bayerngas GmbH und an der Explorationsgesellschaft Bayerngas Norge AS verfügt die TIGAS über eigenes Erdgas aus der Nordsee und bietet ihren KundInnen größtmögliche Versorgungssicherheit zu attraktiven Preisen.

Biogas aus dem Erdgasnetz
Die TIGAS ist im Sinne der Tiroler Energiestrategie bestrebt, heimische und erneuerbare Energieressourcen nutzbar zu machen. So ist das Unter- nehmen an der Bioenergie Schlitters GmbH (BES) beteiligt, die aus biogenen Wertstoffen – hauptsächlich Speisereste aus der Region – Biogas produziert. Ebenso besteht eine Kooperation für die Produktion von Biogas mit dem Abwasserverband Achental – Inntal – Zillertal (AIZ). Die TIGAS bereitet das Biogas auf Erdgasqualität auf und transportiert es über das Erdgasnetz zu den KundInnen. Wie bereits seit Jahren bei Erdgas bietet die TIGAS auch Biogas zu einem im Österreichvergleich äußerst günstigen Preis an.

Quelle: ENERGIEFORUM (mit freundlicher Genehmigung der TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG)

Ein Unternehmen der
Bodner Gruppe
Schießstand 28
A – 6401 Inzing ‎
T: +43 5 06999 – 4000