Größter Auftrag in der B+B-Geschichte - ÖBB-Kraftwerk Spullersee

Größter Auftrag in der B+B-Geschichte - ÖBB-Kraftwerk Spullersee

ÖBB Infrastruktur AG, Kraftwerk Spullersee – Erneuerung Kraftabstieg Baulos 2, Vorarlberg

Das in den 1920er-Jahren errichtete Kraftwerk Spullersee wird aktuell saniert. Die Ing. Berger + Brunner GmbH wurde mit dem Baulos 2, der Erneuerung der ca. 1.450 m langen Druckrohrleitung, beauftragt. Aktuell laufen folgende Arbeiten auf der Großbaustelle:
Das Abtragen der alten Rohrleitungen ist zu ca. 2/3 abgeschlossen, das Abtragen der alten Rohrsockel läuft nach Plan und der alte Beton wird direkt an Ort und Stelle aufbereitet. Aufgrund der schlechten Geologie erfolgen die Bodenverbesserungsmaßnahmen mittels Injektionsbohrungen und Zementverpressungen. Die Grabenaushübe werden hergestellt und die „Kopflöcher“ (Kopflöcher sind ca. alle 12-13 m wo das Stahlrohr geschweißt wird) mittels Injektionsbohrungen und Zementverpressungen sowie verbleibenden Ankern im Boden gesichert.

Die Rohrverlegearbeiten durch den Subunternehmer starteten Mitte Juni, die Betonbauarbeiten Ende Juni. Zeitgleich wurde mit den Abbrucharbeiten an der Apparatekammer (ganz oben) begonnen.

Ausführungszeitraum: DEZ 2019 –JUL 2021
Bauleiter: Lukas Siegl
Poliere: Mario Haslwanter, Egon Jennewein, Georg Gasser

4466_ÖBB Spullersee - größter Auftrag
4466_ÖBB Spullersee - größter Auftrag
4466_ÖBB Spullersee - größter Auftrag
4466_ÖBB Spullersee - größter Auftrag
Größter Auftrag B+B Geschichte
Größter Auftrag B+B Geschichte
Größter Auftrag B+B Geschichte
Größter Auftrag B+B Geschichte
Größter Auftrag B+B Geschichte
Größter Auftrag B+B Geschichte
Ein Unternehmen der
Bodner Gruppe
Ing. Berger & Brunner
T: +43 5 06999 – 4000
Schießstand 28
A – 6401 Inzing ‎